Herzlich Willkommen in den

kleinen Welten

der großen Abenteurer


Vergesst den Alltag und taucht ein in andere Welten. Die private Playmobil-Sammlung von Jürgen Eden kann in den Miniwelten Lathen im Gründerzentrum Emstal (Lathen-Niederlangen) besichtigt werden.

Sie wird präsentiert von der Samtgemeinde Lathen. 

 

Hierbei handelt es sich um die Darstellung einer privaten Sammlung

und nicht um eine von Geobra organisierte Playmobil-Ausstellung!



Endlich wieder ein vorweihnachtliches Event: 

Maritimer Chor Emstal in den Miniwelten Lathen

Niederlangen. Auf maritimes, vorweihnachtliches Flair dürfen sich die Gäste der Miniwelten Lathen am 4. Adventssonntag (18. Dezember) einstellen. Denn zu Gast ist „Maritime Chor Emstal“. Das passt hervorragend, denn einen Teil der Miniatur-Dauerausstellung widmet sich dem Thema Seefahrt und Schiffbau, aber natürlich ist eine kleine Weihnachtsstadt im Miniaturformat für die Wintermonate entstanden.  Die Miniwelten wieder sonntags wieder regelmäßig von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. 

 

„Wir sind froh und dankbar, dass nach zweijähriger Pause während der Winterzeit endlich wieder ein vorweihnachtliches Event bei uns in den Miniwelten stattfinden kann. Diese Events waren in den vergangenen Jahren immer überaus erfolgreich“, sagt der Sammler und Leihgeber der Ausstellung Jürgen Eden. Er machte aber auch deutlich, dass die Dauerausstellung nur mit dem großen ehrenamtlichem Engagement der vielen Helferinnen und Helfer aufrechtzuerhalten sei. Ein Erfolgsrezept sei die Abwechslung beim Programm und den Themen der der fast 300 Quadratmeter großen Dauerausstellung mit rund 3.500 Figuren. Denn es vergeht kaum eine Woche, in der nicht etwas verändert oder angepasst wurde. Zu den Neuerungen zählen beispielsweise ein Einkaufszentrum mit Eisbahn und Discoeffekten, dass in Anlehnung an das inzwischen abgerissene Papenburger Ems-Center. Besonders stolz sind die ehrenamtlichen Helfer eine Szenerie, die dem Auftritt der Fantastischen Vier in der Hänsch-Arena Meppen in den Fokus in den Blick nahm. Mit Blick darauf verwandelte sich das Miniatur-Stadion der Miniwelten in eine Konzertarena. Die Miniwelten Lathen befinden sich im Gründerzentrum Lathen in Niederlangen, Feldkoppel 7 und sind immer sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Für Gruppen werden Führungen außerhalb der Öffnungszeiten angeboten. Weitere Auskünfte erteilt Lathen Tourismus unter der Telefonnummer 05933/6647. Außerdem sind Informationen im Internet unter dem Link www.miniwelten-lathen.de abrufbar. 

 

Zum Hintergrund: 

Weit über 3.000 Figuren, 300 Fahrzeuge und über 20 verschiedenen Themenwelten sind seit dem Sommer 2016 in den Miniwelten Lathen im Gründerzentrum an der A31 in Niederlangen zu sehen. Die Ausstellung ist immer sonntags von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet. Sie liegt verkehrsgünstig im Gründerzentrum Lathen direkt an der BAB 31. Für große Besuchergruppen können Sondertermine organisiert werden. Der Ausstellungsbetrieb und auch die Gestaltung der Themenfelder wird ehrenamtlich organisiert. Dazu werden noch Helfer*innen gesucht, die sich ehrenamtlich mit Ideen und Tatkraft einbringen möchten. 

 

Foto: Der Maritime Chor Emstal ist am 18. Dezember zu Gast in den Miniwelten Lathen und sorgt für vorweihnachtliches Flair. Foto: Miniwelten Lathen


Qualitätstourismus weiter stärken:

Miniwelten Lathen mit Zertifikat Kinderferienland von Staatssekretär ausgezeichnet

 

Hannover/Lathen. Die Miniwelten Lathen wurden während einer kleinen Feierstunde in Hannover mit dem Qualitätszertifikat „Kinderland Ferienland Niedersachsen“ vom Niedersächsischen Staatssekretär aus dem Ministerium für Wirtschaft, Arbeit, Verkehr und Digitalisierung, Dr. Berend Lindner ausgezeichnet. 

 

Bei den Miniwelten Lathen handelt es sich um eine der größten Dauerausstellungen aus einer privaten Playmobilsammlung. Über 20 Themenwelten, darunter ein überdimensionales Fußballstadion, Flughafen, die Meyer Werft, ein Spätbarockschloss und eine Filmstadt sind nur einige von vielen Highlights, die nicht nur Kinderherzen höherschlagen lassen. Ähnlich wie mit den Kunststoffbausteinen eines dänischen Spielzeugherstellers wurden zahlreiche Baukomponenten so kombiniert, dass daraus einzigartige Objekte entstanden. Über 3.500 Figuren bevölkern die Landschaften und stellen mit einer Vielzahl von kleinen Diorahmen wie in einem Wimmelbuch eine Vielzahl an Lebenssituationen dar. „Wir sind stolz, mit dem Kinderferienland Niedersachsen-Logo in den Miniwelten Lathen werben zu können – Besucher sehen auf Anhieb, dass wir die besonderen Bedürfnisse von Familien mit Kindern während eines Urlaubs kennen und es uns zur Aufgabe gemacht haben, ihnen eine möglichst schöne Zeit zu bereiten“, so Samtgemeindebürgermeister Helmut Wilkens. Er machte aber auch deutlich, dass die Miniwelten auch gerne von vielen Besuchern aus dem hiesigen Raum frequentiert werden. 

 

Über 50 Kriterien geprüft

Um die Zertifizierung zu erlangen, haben sich die Miniwelten einer Prüfung von rund 50 Kriterien in den Bereichen Service, Sicherheit und Ausstattung gestellt – mit Erfolg. „Wir dürfen dieses Qualitätssiegel bereits seit 2015 führen. Ein besonderer Dank gilt Bernhard Gebbeken, der sich mit seinem hohen Einsatz besonders für die Umsetzung einsetzte“, sagt Leihgeber Jürgen Eden. Da auch viele Kriterien für Menschen mit Beeinträchtigungen erfüllt werden, werde nun geprüft, ob auch das Qualitätssiegel „Reisen für alle“ beantragt werden könne. Denn regelmäßig besuchen auch Menschen mit Beeinträchtigungen oder auch Senioren mit Gehbehinderungen die Miniwelten Lathen. Während der Feierstunde in Hannover wurden insgesamt 50 Betriebe und Anbieter touristischer Dienstleistungen ausgezeichnet. Neben der Initiative Kinderferienland Niedersachsen wurden auch die Zertifikate „ServiceQualität Deutschland in Niedersachsen“ und „Reisen für Alle“ verliehen.  Damit trägt die Landesregierung zur nachhaltigen Verbesserung und Stärkung der Qualität im Niedersachsentourismus bei.

 

Foto: Der Staatssekretär im niedersächsischen Wirtschaftsministerium Dr. Berend Lindner (Bildmitte) übergab das Zertifikat „Kinderland - Ferienland Niedersachsen“ an Bernhard Gebbeken (links) und Jürgen Eden (rechts). Foto: WWW.SCHEFFEN.DE

 



Wir suchen Dich!

Wen, mich? Ja genau Dich. Die Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen. Auch bei uns galt und gilt das Motto „Sicherheit geht vor“. Nun möchten wir wieder durchstarten und suchen Dich zur Verstärkung unseres ehrenamtlichen Teams. Helfe mit, wieder ein Lächeln in die Gesichter unserer unzähligen Besucher zu zaubern. Kinder, Eltern, Enkelkinder, Omas und Opas sowie Onkel und Tanten werden es danken. Denn regelmäßig gestalten wir einige unserer über 20 Themenwelten um. Als Techniker, Handwerker oder Modellbauer für die Gestaltung von Themenwelten und der dazugehörenden Technik, oder auch zur Begleitung der Ausstellung könntest Du Dich in unserem hochmotivierten Team sinnvoll einbringen. Natürlich hat auch bei uns die Gemeinschaft einen hohen Stellenwert, natürlich jeder so wie er mag. Daher freuen wir uns auf Dich und Deine Kontaktaufnahme. Bitte weitersagen. Übrigens möchten wir kurz nach Ostern wieder öffnen. 







Unser Prospekt zum Download: